Kunsthandel Dr. Jansen
Kunsthandel Dr. Jansen

DR. JANSEN

KUNSTHANDEL

International Art Agency

St.-Veit-Str. 17

D-56727 Mayen

Germany

Tel. 0049-2651-704220

Fax 0049-2651-701089

Mobil 0049-170-2753036

 

info@jansen-mayen.de

 

 

Dr. Reinhard Jansen

Mitglied des Bundesverbandes der öffentlich bestellten und

vereidigten Kunstsachverständigen sowie qualifizierter Kunstsachverständiger

 

 

 

 

 

 

 

 

GALERIE Miscellanea

Hier finden Sie eine Auswahl der von uns angebotenen weiteren Kunstgegenstände.

 

Gerne senden wir Ihnen weitere Fotos zu.

 

Ebenso stehen wir für zusätzliche Auskünfte gerne zur Verfügung.

WANDKONSOLE BAROCK - FRANKREICH REGENCE UM 1725 BOULLE-TECHNIK Konsole

 

WANDKONSOLE

FRANKREICH

 

REGENCE

UM 1725

 

BOULLE-TECHNIK

 

 

Br. 25 cm, T. 14,5 cm, H. 23,5 cm

VERKAUFT

___________________________________

 

GLASSCHALE EMPIRE - FRANKREICH 19.JH. Schale Glas feuervergoldete Fassung

GLASSCHALE

FRANKREICH

EMPIRE

19.JH.

 

geschliffen, in feuervergoldeter Fassung

 

19,5 x 11,5 cm, H. 6,5 cm

 

485 €

 

_______________________________________

 

 

GLASVASE ST. PETERSBURG KAISERLICHE MANUFAKTUR ALEXANDER I. 1810 RUSSLAND      Russian Imperial manufcture glass vase

 

KAISERLICHE MANUFAKTUR

ST.PETERSBURG

ALEXANDER I.

UM 1810

 

 

GLASVASE

mit feuervergoldeter Montierung

 

H. 35 cm

 

 

Ein ähnliches Paar wurde zuletzt versteigert bei Christie´s London, 7.Juni 2016, Nr. 53, für 27.500 GBP;

ein weiteres Paar bei Sothebys, New York, 9.November 2007, Nr., 155, für 27.400 USD

 

Eine ähnliche Vase befindet sich im Malachit-Saal in der Eremitage St.Petersburg

 

VERKAUFT

 

 

_________________________________________

 

GLASGEMÄLDE DATIERT 1520 WOHL WESTSCHWEIZ Mittelalter Renaissance      

 

GLASGEMÄLDE

WOHL FREIBURG ODER WESTSCHWEIZ

DATIERT 1520

Fritz Geiges (?)

 

46 x 35 cm

 

1.985 €

 

________________________________________

 

 

JEAN-LOUIS GRÉGOIRE PARIS 1840-1890 Junger musizierender Bacchant H. 40 cm  

 

JEAN-LOUIS GRÉGOIRE

PARIS

1840-1890

 

Junger musizierender Bacchant

 

H. 40 cm

 

Am Sockel signiert

Grégoire

 

985 €

 

___________________________________

 

BROSCHE ART DECO 1925 WEISSGOLD DIAMANTEN      

 

 

Brosche a-jour

Art Deco

um 1925

18 Karat Weißgold

Brillant- und Rosenschliff-Diamanten

 

 Länge 4,5 cm, Gewicht ca. 3,7 g

 

1.185 €

 

______________________________________

 

 

TABLETT KLASSIZISMUS LOUIS XVI HOLLAND UM 1790 Barock Empire      

 

TABLETT

HOLLAND

LOUIS XVI

KLASSIZISMUS

 

UM 1790

 

 

ca. 60 x 45 cm

 

 

1.275 €

 

___________________________________

 

SKULPTUR WIENER BRONZE BERGMANN Umkr. Musizierender Afrikaner 57 cm (!)      

 

SKULPTUR

EINES

MUSIZIERENDEN AFRIKANERS

POLYCHROM KALT BEMALT

 

WIEN

 

FRANZ XAVER BERGMANN

(1861 – 1936)

UMKR.

 

 

H. 57 cm

 

VERKAUFT

 

______________________________________

 

VASEN EMPIRE - GROSSE AMPHORENVASEN GRAND TOUR 19.JH. POMPEJI Bronze Marmor      

 

EIN PAAR

 

GROSSE

 

PRÄCHTIGE

 

AMPHORENVASEN

 

GRAND TOUR

 

MITTE 19.JH.

 

 

 

im pompejanischen Stil

 

 

 

Bronze schwarz patiniert

 

auf schwarzen Marmorsockeln

 

 

 

H. 50 cm, Br. 21 cm

 

VERKAUFT

 

___________________________________

 

SKULPTUR PUTTO BAROCK 92 cm - FRANKEN 1770 Johann Peter Wagner Holz Plastik       

 

GROSSE SKULPTUR

EINES

PUTTO MIT ÄSKULAPSTAB

Allegorie des Lebens bzw. der Heilkunde

 

FRANKEN

UM 1770/80


Umkreis des Johann Peter Wagner

(Obertheres1730-1809 Würzburg)

 

Holz geschnitzt und weiß gefaßt

H. 92 cm (!)

.
Johann Peter Wagner gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des Rokoko in Mainfranken und schuf zahlreiche Werke vor allem für kirchliche Auftraggeber. Nach seinen Wanderjahren kehrte er nach Franken zurück und arbeitete zunächst als Geselle des Hofbildhauers Johann Wolfgang von der Auwera, nach dessen Tod übernahm Wagner die Werkstattleitung. Erst 1771 wurde Wagner offiziell durch den Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim zum Hofbildhauer ernannt, obwohl er die Position bereits seit 28 Jahren innehatte. Seine in Nachfolge von
Ferdinand Tietz geschaffenen Putten und Kinderfiguren an der Balustrade der Terrasse des fürstbischöflichen Schlosses in Veitshöchheim gehören zu den bedeutendsten Kinderdarstellungen der deutschen Bildhauerkunst, sie vereinen die verspielten Bewegungen des Rokoko gekonnt mit den ruhigeren, idealisierten Zügen des Klassizismus.
Thieme/Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden
Künstler, Bd. 35, S. 48-51.

 

3.850 €

 

------------------------------------------------------------

 

 

 

 

TEPPICH CHINA ALT 152 x 92 cm BLAU      

 

 

ELEGANTER

TEPPICH

CHINA

ALT

 

152 x 92 cm

 

Sehr attraktiver Teppich in schönem Erhaltungszustand

625 €

 

____________________________________

KAMINBÖCKE - FRANKREICH NAPOLEON III. 1860 Windhunde Hunde Bronze

KAMINBÖCKE

FRANKREICH

NAPOLEON III.

UM 1860

 

 

L. 111 cm, H. 21 cm (mit beiden Windhunden).

 

VERKAUFT

 

---------------------------------------------------------------

 

 

KAFFEE SERVICE SILBER SCHWEDEN 1949 CG HALLBERG ERIK JONSSON SKARA

 

KAFFEE-KERN

SCHWEDEN

1949

BESTEHEND AUS

KAFFEEKANNE

MILCHGIESSER

ZUCKERDECKELDOSE

 

SILBER

 

ENTWURF

ERIK JONSSON SKARA

CG HALLBERG

JAHRESMARKE „Y8“ für 1949

 

Gewicht 1.120 g

 

H. 12 cm bzw. 24 cm

 

1.475 €

 

__________________________________________

DOSE - SCHATULLE JOHANN ANDREAS BECHDOLFF (1734-1807) EMAIL Tabatiere

JOHANN ANDREAS BECHDOLFF

(1734-1807)

Hausmaler in Ellwangen

 

Seltene

Große Dose

Email

 

14 x 9,5 x 5 cm

 

Allseitig bemalt mit Blumenbuketts und Insekten

Auf dem Außendeckel Soldaten einen Vogel fangend

Im Innendeckel feines Herrscherportrait

 

3.275 €

 

-------------------------------------------------------------------

 

TEPPICH CHINA SEMI-ANTIK 302 cm x 248 cm BLAU      

 

ELEGANTER

TEPPICH

CHINA

SEMIANTIK

 

 

302 x 248 cm

 

Sehr attraktiver Teppich in schönem Erhaltungszustand

 

VERKAUFT

 

----------------------------------------------------------

 

HOLZ-RELIEF "LES ENFANTS GUERRIERS" FRANKREICH LOUIS XVI 18.JH. KLASSIZISMUS 

KLEINES HOLZRELIEF

"LES ENFANTS GUERRIERS"

WOHL FRANKREICH

LOUIS XVI

KLASSIZISMUS

ENDE 18.JH.

 

Nussbaum fein reliefert. Darstellung von Kindern mit Helmen, Spiessen und Rüstungen sowie rechts ein Zelt unter Baum.

 

Gerahmt

 

H. 11 cm, B. 17 cm

 

 

PROVENIENZ:

Alte französische Privatsammlung

(Sammlungsetikett auf der Rückseite)

 

Aktuelle Schätzung des Auktionshauses Koller in Zürich über 4.000 CHF liegt vor.

 

 

985  €

 

---------------------------------------------------------------------

KINDERBÜSTEN BRONZE FRANKREICH JEAN-BAPTISTE PIGALLE 19.JH. Büsten Kinder

 

Jean-Baptiste Pigalle

(1714 Paris-1785)

nach

 

Ein Paar

Kinderbüsten

Patinierte Bronze auf rotem Marmorsockel

Frankreich

19.Jh.

 

Höhe 20 cm

 

 

 

475 €

 

____________________________________

TAZZA EMPIRE PAAR SCHWARZ BASALT UM 1820 PIETRA-DURA Biedermeier Vasen

 

EIN PAAR

BASALT-TAZZEN

EMPIRE

ITALIEN

UM 1820

 

H. 25.5 cm

 

SCHWARZER BASALT

mit

Pietra-Dura-Technik

 

 

 

965 €

 

___________________________________

TEPPICH EMPIRE FRANKREICH ANFANG 20.JH. 180 x 126 cm Aubusson

 

ELEGANTER

TEPPICH

FRANKREICH

EMPIRE

ANFANG 20.JH.

Aubusson-Art

 

180 x 126 cm

 

In zarten Rot- und Beige-Tönen floraler Dekor von Rosen, Blattwerk sowie Arabesken

 

 

 

785 €

 

______________________________________

ADOLF JAHN 1858-1925 NATHAN DER WEISE Alabaster Plastik Skulptur

 

ADOLF JAHN

1858-1925

 

NATHAN DER WEISE

Alabaster

 

 

Höhe ohne Sockel 41, mit Sockel 56,5cm.

 

Eine identische Skulptur befindet sich im Lessing-Museum Kamenz

(siehe letztes Foto)

 

Die hier angebotene Plastik ist aufgeführt im Werksverzeichnis des Urenkels:

 

http://www.adolf-jahn.de/unterseiten/werke-2.html

 

 

 

 

 

895 €

 

_______________________________________

TINTENFASS EMPIRE 19.JH. GESCHNITTENES SCHWARZES GLAS Schreibzeug

 

TINTENFASS

EMPIRE

19.JH.

 

Geschnittenes schwarzes Glas mit feinster vergoldeter Montierung

jeweils links und rechts der Öffnung Ablagevertiefungen für die Schreibgeräte

 

L. 15 cm. H. 11 cm

 

 

 

VERKAUFT

 

______________________________________

EDWARD WILLIAM WYON (1811-1885) DIE CALMADY KINDER ALABASTERRELIEF

 

Edward William Wyon

(1811-1885)

 

Die Calmady Kinder

nach dem Gemälde von Sir Thomas Lawrence (1818-1906)

aus dem Jahre 1823

 

 

Hochfeines

Alabaster-Relief

 

signiert und datiert

'E. W. Wyon Sculpt 1st June 1848'

sowie

bezeichnet

'Sir T. Lawrence Dest'

 

Durchmesser 18 cm

 

Vergoldeter Original-Rahmen

 

Ein Gipsrelief wurde versteigert bei

Christie´s, London, 18.-19.09.2013, Nr. 248, 875 GBP = 1.085 EURO

 

 

 

 

985 €

 

_______________________________________

GARTENVASE - Wiener Manufaktur Friedrich Goldscheider 1922 -1944 Terracotta      

 

Wiener Manufaktur
Friedrich Goldscheider
1922 -1944

 

BEDEUTENDE

GARTENVASE

 

Terracotta

 

H. 71 cm, D. 69 cm

 

Marke

Goldscheider Wien

 

 

VERKAUFT

 

-------------------------------------------------------------

VASEN EMPIRE PAAR - CASSOLETTES FRANKREICH UM 1820 Urnenvasen Bronze       

 

EXQUISITES

PAAR

URNENVASEN

 

CASSOLETTES

FRANKREICH

EMPIRE

UM 1820

 

H. 26 cm

 

Edles Vasenpaar aus geschwärzter Bronze mit feuervergoldeten Montierungen

 

VERKAUFT

 

---------------------------------------------------------------

 

DUFTGEFÄSS - POTPOURRI FRANKREICH TRANSITION 1765 MEISSEN Porzellan      

 

ELEGANTES

POTPOURRI

FRANKREICH

TRANSITION

UM 1765

DAS PORZELLAN

MEISSEN

UM 1750

 

H. 19 cm

 

VERKAUFT

 

------------------------------------------------------------

 

 

TAPISSERIE - FLANDERN 17.JH. TENIERS Gobelin

 

HOCHFEINE

TAPISSERIE

FLANDERN

17.JH.

 

nach David Teniers

 

 

150 x 215 cm

 

VERKAUFT
 

 

------------------------------------------------

BETTLERPAAR 18.JH. - SIMON TROGER (1693-1768) Umkr. -  Holz Elfenbein Glas     

 

BETTLERPAAR

SIMON TROGER

1693-1768

UMKR.

18.Jh.

 

H. 24 cm

 

 

Holz und Elfenbein, Glasaugen

 

VERKAUFT

 

--------------------------------------------------------

 

PSYCHE - EMPIRE 1810 FRANKREICH BRONZE FIGUR FEUERVERGOLDET

 

PSYCHE

FRANKREICH

EMPIRE

UM 1810

 

Feuervergoldete Bronze

 

H. 31,5 cm, Sockel 13 x 13 cm

 

VERKAUFT

 

-----------------------------------------------------------------

ALTARKREUZ BAROCK 1680 EBENHOLZ SCHILDPATT ELFENBEIN Kruzifix Jesus am Kreuz

 

 

ALTARKREUZ

KRUZIFIX

ANONYMUS

UM 1680

 

H. 63 cm

 

Ebenholz mit Schildpatt Elfenbein

 

Ein ähnliches Kruzifix befindet sich im Domschatz Würzburg

 

VERKAUFT

 

------------------------------------------------------------------

 

BÜSTE BRONZE FEUERVERGOLDET EMPIRE 1830 FRANKREICH "MEDICI ATHENA" 42 CM 

 

 

BÜSTE

DER

MEDICI ATHENA

FRANKREICH

EMPIRE

UM 1830

 

Bronze feuervergoldet auf schwarzem Marmorsockel

 

H. 42,5 cm

 

Die Büste der sogenannten Medici Athena befindet sich im Louvre in Paris

 

VERKAUFT

--------------------------------------------------------------

ANHÄNGER ART DECO 1925 PLATIN ACHAT ONYX DIAMANTEN       

 

 

 

 

 

 

 

HOCHFEINER

ANHÄNGER

ART DECO

UM 1925

 

Platin

Achat und Onyx sowie zwölf Diamanten

 

Länge 4 cm

 

 

VERKAUFT

 

------------------------------------------------------------

VASEN EMPIRE PAAR - CASSOLETTES FRANKREICH UM 1820 Kratervasen Bronze Marmor   

 

 

EXQUISITES

PAAR

KRATERVASEN

MIT SCHLANGENHENKELN

AUF MARMORSOCKEL

CASSOLETTES

FRANKREICH

EMPIRE

UM 1820

 

H. 29 cm, D. 9,5 cm

 

Edles Vasenpaar mit feuervergoldeten Montierungen

 

VERKAUFT

 

------------------------------------------------------------------

 

PANEEL RENAISSANCE AUGSBURG 1575 „Die Bekehrung des Paulus“ Wandpaneel Barock

SELTENES

HOCHBEDEUTENDES

GROSSES

WANDPANEEL

AUGSBURG

 UM 1575

 

„Die Bekehrung des Paulus“

 

104 x 68 cm

 

Sehr aufwendig intarsiertes Paneel von höchster Seltenheit und Qualität

 

Als Vorlage diente der Stich „Die Bekehrung des Paulus“ von

Etienne Delaune (1518-1583) nach Jean Cousin (1500-1560).

 

Auf dem Weg nach Damaskus – „nicht weit vor der Stadt“ – soll Saul in einer visionären Lichterscheinung dem auferstandenen Jesus selbst begegnet sein. Dieser habe ihn mit seinem hebräischen Namen angerufen: Saul, Saul! Warum verfolgst du mich? Er habe zurückgefragt: Wer bist du, Herr? Darauf habe die Stimme geantwortet: Ich bin Jesus, den du verfolgst!

Woraufhin Saul vom Pferd stürzte.

 

Mit Gutachten von Dr. C. Cornet, München 2016:

 

„Das hier angebotene Paneel besticht durch die Kleinteiligkeit der einzelnen Elemente; Linien und Punkte sind aus eigens eingelegten Holzstückchen bzw. -stiftchen. Diese Arbeitsweise ist in der Augsburger Handwerksordnung explizit erwähnt, mit dem Hinweis, daß auch sie, die "klaine aederlin und Brösslin", eingelegt sein müssen und nicht mit graphischen Mitteln dargestellt werden dürfen. Die Qualitätsprobe für solche Arbeiten war, daß sich nach einem Hobelstrich keinerlei Veränderungen im Detail zeigen sollten.

E. Delaune, Delaulne oder auch De Laune genannt, wurde 1518 in Paris, oder wahrscheinlicher in Orléans, geboren. Neben Paris war er auch in Straßburg und Augsburg tätig. Delaune stach eher kleinformatige mythologische Blätter, die als Vorlagen für Metallgravierungen dienten. Künstlerisch verraten seine Stiche die Herkunft aus der Schule von Fontainebleau. Der Einfluss Delaunes auf die Ornamentik seiner Zeit war groß.

Lit. C. Cornet, Die Augsburger Kistler des 17. Jahrhunderts - Studien zur Geschichte des Kunsthandwerks, Petersberg 2016. G. Himmelheber, Der Mailänder Kabinettschrank. Ein Augsburger Prunkmöbel des Manierismus, Münster 1984. L.L. Möller, Der Wrangelschrank und die verwandten süddeutschen Intarsienmöbel des 16.
Jahrhunderts, Berlin 1956.”

 

Eine Schätzung vom Auktionshaus Koller, Zürich, über 45.000 CHF liegt vor.

 

 

Eine Tischplatte in gleicher Manier

A SOUTH GERMAN SYCAMORE, WALNUT, OLIVE, YEW-WOOD AND PEN-ENGRAVED FRUITWOOD MARQUETRY TABLE TOP

erzielte bei Christie´s, London, 5.Juli 2012, Nr.7,

265.000 GBP (!)

 

 

 

VERKAUFT

 

----------------------------------------------------------------------

VASEN ST.PETERSBURG BRONZE PAAR EMPIRE RUSSLAND 1820 Zar Alexander I.

 

HOCHBEDEUTENDES

PAAR

BRONZE-VASEN

MIT

FEUERVERGOLDUNG

SOGENANNTE MEDICI-VASEN

RUSSLAND

ST.PETERSBURG

UM 1820

 

 

Höhe 40 cm, Br. 18 cm

 

VERKAUFT

---------------------------------------------------------------------

TAPISSERIE BAROCK AUBUSSON FRANKREICH 17.JH. Gobelin Wandteppich 220 x 210 cm

 

BEDEUTENDE

TAPISSERIE

AUBUSSON

Frankreich

17.JH.

 

 

Breite 210 cm, Höhe 220 cm

 

 

VERKAUFT

SCHAFE BAROCK BRONZE LIEGEND FRANKREICH LOUIS XV 1750 GOLD

 

SELTENES

PAAR

LIEGENDER

SCHAFE

FRANKREICH

LOUIS XV

UM 1750

Barock

 

L. 7,5 cm, H. 5,5 cm

 

Fein ziselierte und feuervergoldete Tierdarstellung

 

 

VERKAUFT

MINIATUR PORTRAIT - FRANCOIS DUMONT attr. (* 1751 Lunéville; † 1831 Paris) PORTRAIT Étienne-François de Choiseul d’Ambois

 

 

François Dumont

(* 1751 in Lunéville; † 1831 in Paris)

war ein französischer Miniaturmaler und Hofmaler von Ludwig XVI., Marie Antoinette, Ludwig XVIII. und Karl X.

 

François Dumont erhielt seinen ersten künstlerischen Unterricht in Lunéville beim Bildhauer Mathis und später bei Girardet in Nancy.

Mit 17 Jahren reiste er nach Paris, wo er rasch ein erfolgreicher Miniaturmaler wurde.

Ab 1786 war er Hofmaler von Marie Antoinette.

Er hielt sich 1786 in Rom auf und wurde 1788 Mitglied der Königlichen Akademie.

1789 heiratete er Nicole Vestier, die Tochter des Miniaturmalers Antoine Vestier, und erhielt ein Jahr später von König Ludwig XVI. eine Wohnung im Louvre.

Obwohl im Ancien Régime mit der hohen Aristokratie verbunden, wurde Dumont erst im September 1793 verhaftet, später aber wieder freigelassen.

Von 1789 bis 1831 stellte Dumont regelmäßig im Salon de Paris aus. Obwohl er angeblich keinen Unterricht erteilte, werden im Livret der Salons die Miniaturmaler Tony Dumont und Louis Alexandre als seine Schüler bezeichnet.

 

 

Miniatur auf Bein

 

Im dunkelroten, geprägten Original-Lederetui mit Samt

 

Breite: 9,5 cm, Höhe: 12cm

 

Signiert unten rechts: Dumont

 

 

 

Portrait

Étienne-François de Choiseul d’Amboise

(* 28. Juni 1719 in Nancy, Herzogtum Lothringen, heute Frankreich; † 8. Mai 1785 in Paris)

 

 

war Marquis de Removille, Seigneur de Chanteloup, Marquis de Stainville (seit 1770), Duc de Choiseul-Stainville, Pair von Frankreich (seit 1758), Duc de Choiseul-Amboise und ein führender französischer Staatsmann zur Zeit des Ancien Régime.

 

 

 


 

 

VERKAUFT

BOXER EMPIRE BIEDERMEIER BUCHSBAUM 19.JH. HOLZ Hund Skulptur Plastik Schnitzerei

 

BOXER

BUCHSBAUM

DEUTSCHLAND

19.JH.

 

H. 12 cm

 

Feine Schnitzarbeit mit schöner Patina

 

Zähne aus Bein, Silberglocke um den Hals, eingelassene Glasaugen

 

 

 

VERKAUFT

PUTTO BRONZE BAROCK AUF SCHWAN FRANKREICH LOUIS XV 1750 Briefbeschwerer gold

 

 

PUTTO

AUF SCHWAN REITEND

FRANKREICH

LOUIS XV

UM 1750

Barock

 

Feuervergoldete Bronze und Marmor

 

H. 17 cm, Br. 15 cm, T. 10 cm

 

 

VERKAUFT


 
DECKELVASEN BAROCK PAAR FRANKREICH 2.LOUIS XVI 19.JH. schwarzer Marmor Vasen

 

 

EXQUISITES

DECKELVASENPAAR

 

FRANKREICH

LOUIS XVI

2. HÄLFTE 19.JH.

 

H. 42 cm, Br. 20 cm

 

Edler schwarzer Marmor mit feuervergoldeten Montierungen

 

 

 

VERKAUFT

 

-------------------------------------------------------------

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthandel Dr. Jansen