Kunsthandel Dr. Jansen
Kunsthandel Dr. Jansen

 

Kunsthandel Dr. Jansen
Dr. Reinhard Jansen
St.-Veit-Str. 17
D-56727 Mayen

Kontakt:
Telefon:  0049-2651-704220
Telefax:  0049-2651-701089

Mobil:     0049-170-2753036
E-Mail: info@jansen-mayen.de

Galerie Gemälde - Zeichnungen I

Hier finden Sie eine Auswahl der von uns angebotenen Gemälde und Zeichnungen.

 

Gerne senden wir Ihnen weitere Fotos zu.

 

Ebenso stehen wir für zusätzliche Auskünfte gerne zur Verfügung.

Quiringh van Brekelenkam 1620-1668 Im Wirtshaus Signiert und datiert: Q. Brekelenkam 1665. Öl auf Leinwand 39×32.5 cm.

Quiringh van Brekelenkam

1620-1668

 

 

Im Wirtshaus

 

Signiert und datiert:

Q. Brekelenkam 1665.

 

Öl auf Leinwand

39×32.5 cm.

 

 

Inv.Nr.2.479

 

5.650 €

 

________________________________________________

 

Dirck Hals 1592-1656 Elegante Gesellschaft im Park Öl auf Holz 95 x 120 cm Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Fred G. Meijer, Amsterdam, für den Hinweis auf Dirck Hals. Er datiert das Gemälde auf die erste Hälfte der 1640er Jahre.

Dirck Hals

1592-1656

 

Elegante Gesellschaft im Park

 

Öl auf Holz

 

95 x 120 cm

 

Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Fred G. Meijer, Amsterdam, für den Hinweis auf Dirck Hals. Er datiert das Gemälde auf die erste Hälfte der 1640er Jahre.

 

Vgl.

Ketterer, München, 21.11.2014, Nr. 139 (35.000 €)

ähnliches, kleinformatigeres Gemälde

 

Inv.Nr. 2.701

 

9.750 €

 

__________________________________________________

 

 

Frans Wouters 1612-1659 Bacchanal Öl auf Holz 72 x 86 cm Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Fred G. Meijer, Amsterdam, für die Hi

Frans Wouters

1612-1659

 

Bacchanal

 

Öl auf Holz

72 x 86 cm

 

Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Fred G. Meijer, Amsterdam, für den Hinweis auf Frans Wouters.

 

Inv.Nr.3.007

 

7.800 €

 

___________________________________________________

Frans Wouters 1612-1659 Bacchanal Öl auf Holz 72 x 86 cm Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Fred G. Meijer, Amsterdam, für die Bestätigung der Autorenschaft.

______________________________________________________

Karel Dujardin 1622-1678 Italienische Landschaft Öl auf Leinwand 50 x 66 cm (Bildmaß) Provenienz (dort jeweils als eigenhändiges Werk von Karel Dujardin): The estate of Fr. P. Boesens Winkel & Magnussen, Auktion 44, 1926, Nr. 19, abgebil

Karel Dujardin

1622-1678

 

 

Italienische Landschaft

 

Öl auf Leinwand

 

50 x 66 cm (Bildmaß)

 

Provenienz

(dort jeweils als eigenhändiges Werk von Karel Dujardin):

The estate of Fr. P. Boesens

Winkel & Magnussen, Auktion 44, 1926, Nr. 19, abgebildet S. 9

originaler Katalogausschnitt auf der Rückseite;

Bruun Rasmussen, Kopenhagen, Auktion 89, 1957, Nr. 73;

Bruun Rasmussen, Kopenhagen, Auktion 1351, 2013, Nr. 175.

 

Inv.Nr.1.114

 

3.450 €

 

________________________________________________

 

Karel Dujardin 1622-1678 Italienische Landschaft Öl auf Leinwand 50 x 66 cm (Bildmaß) Provenienz (dort jeweils als eigenhändiges Werk von Karel Dujardin): The estate of Fr. P. Boesens Winkel & Magnussen, Auktion 44, 1926, Nr. 19, abgebil

______________________________________________________

Jan Vonck 1641-1664 Stilleben mit Vögeln In der Mitte auf dem Tisch signiert J. Vonck fec. Öl auf Holz 60 x 76 cm bzw. 75 x 90 cm Eines der seltenen großformatigen Jagdstilleben des Künstlers

Jan Vonck

1641-1664

 

Stilleben mit Vögeln

 

In der Mitte auf dem Tisch signiert

J. Vonck fec.

 

Öl auf Holz

60 x 76 cm bzw. 75 x 90 cm

 

Eines der seltenen großformatigen Jagdstilleben des Künstlers

 

Vgl.

für ein kleineres, sehr ähnliches Werk:

Auktionshaus im Kinsky, Wien, 19.10.2016, Nr. 745, 9.100 €;

Ein etwa gleichgroßes Stilleben:

Ahlden, Hannover, 1.12.2007, 18.200 €

 

Laut RKD war er der Sohn und Schüler seines Vaters Elias Vonck. Beide waren bekannt für Gemälde von lebenden Vögeln in Landschaften und Jagdstillleben mit totem Geflügel nach dem Vorbild von Joannes Fijt, Jan Baptist Weenix, Alexander Adriaenssen und Melchior Hondecoeter.

Jan Vonck wurde in Polen geboren und arbeitete in den 1640er Jahren mit seinem Vater in seiner Werkstatt in Amsterdam. Nach dem Tod seines Vaters führte er die Werkstatt weiter und schuf auch einige Fischstillleben im Stil von Abraham van Beijeren. Vonck arbeitete mit Jacob van Ruisdael zusammen, in dem er lebende Vögel in seine Landschaften malte.

 

Inv.Nr.2.431

 

6.850 €

 

___________________________________________________

Jan Vonck 1641-1664 Stilleben mit Vögeln In der Mitte auf dem Tisch signiert J. Vonck fec. Öl auf Holz 60 x 76 cm bzw. 75 x 90 cm Eines der seltenen großformatigen Jagdstilleben des Künstlers

______________________________________________________

Jean Frédéric SCHALL (1752-1825) Im Boudoir Hauptwerk Wohl für die „Geheime Galerie“ von Christian IV. Herzog von Zweibrücken angefertigt. Öl auf Leinwand 75cm x 55cm bzw. 90 x 65 cm

 Jean Frédéric SCHALL

(1752-1825)

 

 

Im Boudoir

 

Hauptwerk

Wohl für die „Geheime Galerie“ von Christian IV. Herzog von Zweibrücken angefertigt.

 

 

Öl auf Leinwand

 

 

75cm x 55cm bzw. 90 x 65 cm

 

Nach einer ersten Ausbildung an der "École publique de dessin de Strasbourg" ging er 1772 nach Paris. Dort kann er sich an der École royale des élèves protégés unter der Schirmherrschaft von Nicolas Guy Brenet einschreiben und tritt in die Ateliers von Francesco Casanova ein; 1777 schließt er sein Studium ab. Er hatte mehrere Gönner, darunter Jean-Henri Eberts, Jean-Georges Wille und Jean-Baptiste Lemoyne. Neben Casanova studierte er bei Nicolas-René Jollain (1775) und Nicolas-Bernard Lépicié (1776 und 1779).

 

Im Jahr 1776 entstanden seine ersten größeren Werke im galanten Stil von Fragonard und Debucourt. Sie wurden 1778 als Farbstiche von Louis-Marin Bonnet umgesetzt. Schnell wurde er zu einem beliebten Maler in der High Society seiner Zeit. Viele seiner Werke zeigen Fêtes galantes, Schauspielerinnen, Tänzerinnen und einflußreiche Herren mit ihren Mätressen bei frivolen Aktivitäten.

 

Er trat in die Dienste von Christian IV., Herzog von Zweibrücken, und schuf Werke für dessen "Geheime Galerie". Viele davon waren gewagter oder lasziver Natur. Einige wurden von Gabriel Marchand (ca. 1755-18?) in Kupferstiche umgesetzt. Zu seinen späteren Mäzenen aus Straßburg gehörte der Klavierbauer Sébastien Érard. Trotz der Vielfalt seiner Werke und ihrer Ausrichtung bezeichnete er sich selbst als "Historienmaler". Seine Werke wurden auch mit denen von Watteau verglichen.

 

Im Jahr 1787 heiratete er Marie-Catherine Naudé. Während des Direktoriums lebten er, seine Frau und seine Kinder aufgrund seiner Verbindung zum Ancien Régime zunächst im Treppenhaus einer Kapelle im Louvre, später in der Phalanx der Ruinen der Abtei Saint-Germain-des-Prés.

 

Nachdem sich die Revolution gefestigt hatte, tauchte er auf, um weiter zu malen, musste sich aber strengeren, patriotischen Themen widmen. Dazu gehörten Kinder, die die Füße der Freiheit küssen und die Heldentaten von Wilhelm Tell. Die Revolution änderte jedoch nicht den Geschmack der Menschen, so dass er relativ schnell wieder zu seinen früheren Themen zurückkehren konnte. Diesmal benutzte er die Mythologie als Vorwand, um nackte Frauen in bukolischen Szenen zu malen. Große Auftritte sind überliefert in den Salons von 1793, 1798 und 1806.

 

Viele seiner Werke sind unsigniert und wurden im Laufe des 19. Jahrhunderts auf verschiedene Weise Fragonard, Antoine-François Callet und Jean-Baptiste Huet zugeschrieben. Einige seiner frühen Werke waren mit "Challe" signiert, möglicherweise um von der Popularität von Charles-Michel-Ange Challe zu profitieren.

 

Inv.Nr.4.304

 

18.000 €

 

__________________________________________________

 

 

Jean Frédéric SCHALL (1752-1825) Im Boudoir Hauptwerk Wohl für die „Geheime Galerie“ von Christian IV. Herzog von Zweibrücken angefertigt. Öl auf Leinwand 75cm x 55cm bzw. 90 x 65 cm

_____________________________________________________
 

Charles Amédée Philippe van Loo (1719-1795) attr. Jupiter in Gestalt der Diana verführt Kallisto Öl auf Leinwand 32 x 41 cm bzw. 44 x 52 cm

Charles Amédée Philippe van Loo

(1719-1795)

attr.

 

Jupiter in Gestalt der Diana verführt Kallisto

 

Öl auf Leinwand

 

32 x 41 cm bzw. 44 x 52 cm

 

Inv.Nr.0.854

 

2.850 €

 

____________________________________________________

Charles Amédée Philippe van Loo (1719-1795) attr. Jupiter in Gestalt der Diana verführt Kallisto Öl auf Leinwand 32 x 41 cm bzw. 44 x 52 cm

_______________________________________________________

Jean-Baptiste Charpentier der Ältere (1728, Paris - 3. Dezember 1806, Paris) Szene im Wirtshaus Öl auf Leinwand Monogrammiert auf dem Weinfaß in der Mitte JBC (ligiert) 55 x 69 cm bzw. 69 x 83 cm

Jean-Baptiste Charpentier der Ältere

(1728, Paris - 3. Dezember 1806, Paris)

 

Szene im Wirtshaus

 

 

Öl auf Leinwand

 

Monogrammiert auf dem Weinfaß in der Mitte

JBC (ligiert)

 

55 x 69 cm bzw. 69 x 83 cm

 

 

Charpentier wurde bekannt d urch seine Portraits von Marie-Antoinette und Louis Jean Marie de Bourbon, Herzog von Penthièvre, dessen Familienmitglieder er ebenfalls portraitierte. In seinen frühen Werken wandte er sich hauptsächlich der Darstellung von Genreszenen zu, später überwiegend der Portraitmalerei, um in seinem Spätwerk wieder der Genremalerei zu huldigen.

 

Charpentier war wahrscheinlich mit Jean Charpentier (? -1777) verwandt, einem Maler und Vergolder. Letzterer fungierte als einer der letzten Direktoren der Académie de Saint-Luc. Charpentier wurde dort zunächst Mitglied, später ab 1760 sogar Lehrer.

Er heiratete Anne-Catherine Le Prince, Tochter des Malers des Königs Jean-Baptiste Le Prince. Nachdem die Académie von Saint Luc geschlossen worden war, stellte er weiterhin im Salon de la Correspondance der Académie Royal aus und wurde ein guter Freund von Jean-Baptiste Greuze. Dort stellte er bis 1785 aus. Als die Französische Revolution das akademische Privileg abschaffte, wechselte er in den Salon de Louvre und stellte dort von 1791 bis 1799 aus. Er kehrte jetzt auch zu seiner früheren Genremalerei zurück und schuf charmante Szenen aus dem Leben der einfachen Leute wie das vorliegende Gemälde der „glücklichen Familie“.

 

Viele Arbeiten von Charpentier sind unsigniert oder lediglich zugeschrieben, bei dem vorliegenden Gemälde handelt es sich um eines der seltenen, das von ihm monogrammiert wurde.

 

Zuletzt wurde ein Gemälde von Charpentier bei Christie´s, London, am 8.7.2021, Nr. 54, für 174.000 € versteigert.

 

 

Inv.Nr.1.801

 

6.850 €

 

______________________________________________

Jean-Baptiste Charpentier der Ältere (1728, Paris - 3. Dezember 1806, Paris) Szene im Wirtshaus Öl auf Leinwand Monogrammiert auf dem Weinfaß in der Mitte JBC (ligiert) 55 x 69 cm bzw. 69 x 83 cm

______________________________________________________

Jean-Baptiste Charpentier der Ältere (1728, Paris - 3. Dezember 1806, Paris) Szene im Wirtshaus Öl auf Leinwand Monogrammiert auf dem Weinfaß in der Mitte JBC (ligiert) 55 x 69 cm bzw. 69 x 83 cm

_______________________________________________________

Franz Hochecker 1730-1782 Ideale Rheinlandschaft Öl auf Holz 30,5 cm x 24 cm

Franz Hochecker

1730-1782

 

 

Ideale Rheinlandschaft

 

Öl auf Holz

 

30,5 cm x 24 cm

 

Inv.Nr.0.809

 

VERKAUFT

__________________________________________________

Willem de Heusch 1625-1692 Landschaft Pastorale Öl auf Leinwand 85 x 74 cm bzw. 65 x 54,5cm

Willem de Heusch

1625-1692

 

Landschaft

Pastorale

 

Öl auf Leinwand

 

85 x 74 cm bzw. 65 x 54,5cm

 

Inv.Nr.2.301

 

VERKAUFT

_________________________________________________

 

Melchior de Hondecoeter 1636 – 1695 Stilleben mit Vögeln um 1660 Öl auf Leinwand (doubliert) 59 x 70 cm (Bildgröße) Eine schriftliche Bestätigung der persönlichen Autorenschaft von Dr. Fred Meijer, Amsterdam, vom 12.3.2021 liegt vor. Er datiert das

Melchior de Hondecoeter

1636 – 1695

 

Stilleben mit Vögeln

um 1660

 

Öl auf Leinwand (doubliert)

 

59 x 70 cm (Bildgröße)

 

Eine schriftliche Bestätigung der persönlichen Autorenschaft von Dr. Fred Meijer, Amsterdam, vom 12.3.2021 liegt vor.

Er datiert das Werk „um 1660“.

 

Vgl. die Stilleben mit Vögeln:

Fischer, Luzern, 14.11.2007, Nr.1062 (€ 51,740);

Sothebys, London, 6.12.2007, Nr. 219 (€ 97.265)

 

Inv.Nr.8.009

 

28.000 €

 

_______________________________________________

Melchior de Hondecoeter 1636 – 1695 Stilleben mit Vögeln um 1660 Öl auf Leinwand (doubliert) 59 x 70 cm (Bildgröße) Eine schriftliche Bestätigung der persönlichen Autorenschaft von Dr. Fred Meijer, Amsterdam, vom 12.3.2021 liegt vor. Er datiert das

_____________________________________________________

Melchior de Hondecoeter 1636 – 1695 Stilleben mit Vögeln um 1660 Öl auf Leinwand (doubliert) 59 x 70 cm (Bildgröße) Eine schriftliche Bestätigung der persönlichen Autorenschaft von Dr. Fred Meijer, Amsterdam, vom 12.3.2021 liegt vor. Er datiert das

_______________________________________________________

Jan Jozef II Horemans (1714-c.1790) Vornehme Gesellschaft 57 x 47 cm Öl auf Leinwand Signiert unten links J. Horemans.

Jan Jozef II Horemans

(1714-c.1790)

 

Vornehme Gesellschaft

 

57 x 47 cm

Öl auf Leinwand

 

Signiert unten links

J. Horemans.

 

Inv.Nr.0.021

 

1.875 €

 

_______________________________________________________

Izaack van Oosten (1613-1661) attr. Landschaft mit Reisenden auf einem Waldstück Öl auf Leinwand 63×76 cm Undeutlich signiert unten mittig am Gemälderand Provenienz: Palais Thott, Kopenhagen Inventaretikett auf der Rückseite Vgl.: Dorotheum Wien, 25

Izaack van Oosten

(1613-1661)

attr.

 

Landschaft mit Reisenden auf einem Waldstück

 

Öl auf Leinwand

63×76 cm

 

Undeutlich signiert unten mittig am Gemälderand

 

Provenienz:

Palais Thott, Kopenhagen

Inventaretikett auf der Rückseite

 

Vgl.:

Dorotheum Wien, 25.4.2017, Nr. 325 22.500 €

Sothebys, London, 5.12.2013, Nr. 118 42.000 €

 

Inv.Nr.0.856

 

4.850 €

 

 

_________________________________________________

 

Izaack van Oosten (1613-1661) attr. Landschaft mit Reisenden auf einem Waldstück Öl auf Leinwand 63×76 cm Undeutlich signiert unten mittig am Gemälderand Provenienz: Palais Thott, Kopenhagen Inventaretikett auf der Rückseite Vgl.: Dorotheum Wien, 25

______________________________________________________

Rosalba Carriera 1673-1757 attr. Portrait einer Adeligen (Flora?) Pastell 73 x 54 cm

Rosalba Carriera

1673-1757

attr.

 

Portrait einer Adeligen

(Flora?)

 

Pastell

 

73 x 54 cm

 

Inv.Nr.3.207

 

6.875 €

 

_________________________________________________

Rosalba Carriera 1673-1757 attr. Portrait einer Adeligen (Flora?) Pastell 73 x 54 cm

_______________________________________________________

Rosalba Carriera 1673-1757 attr. Portrait einer Adeligen (Flora?) Pastell 73 x 54 cm

   

Frans Francken II (Flandern, 1581-1642) und Werkstatt Die Versöhnung Esaus mit Jakob Öl auf Leinwand 95x131 cm (Bildmaß) Verschiedene Fassungen sind überliefert. Eine unserem Gemälde sehr nahekommende Fassung wird verwahrt in der Eremitage St. Peters

Frans Francken II

(Flandern, 1581-1642)

und Werkstatt

 

 

Die Versöhnung Esaus mit Jakob

 

Öl auf Leinwand

95x131 cm (Bildmaß)

 

Verschiedene Fassungen sind überliefert.

Eine unserem Gemälde sehr nahekommende Fassung wird verwahrt in der Eremitage St. Petersburg

 

 

Inv.Nr.2.431

 

VERKAUFT

______________________________________________

 

Jan van der Stoffe 1611 Leiden - 1682 Leiden Überfall der Marodeure Signiert und undeutlich datiert auf der Trommel rechts im Vordergrund Öl auf Holz 50 x 66 cm

Jan van der Stoffe

1611 Leiden - 1682 Leiden

 

Überfall der Marodeure

 

Signiert und undeutlich datiert

auf der Trommel rechts im Vordergrund

 

Öl auf Holz

50 x 66 cm

 

Inv.Nr.1.488

 

VERKAUFT

______________________________________________________

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthandel Dr. Jansen